Lions-Förderverein Mühlheim am Main e.V.

 

Jazz & more – more than Jazz für die MainSterne

 

Volker-Klimmer-Quintett & Friends und deftige Bayerische Schmankerl

bei der Lions Jazz-Matineé am 23. September ab 11 Uhr im Schanz

 

Kaum zu glauben, aber wirklich schon zum 9. Mal in Folge lädt der Lions-Club Mühlheim zur Benefiz-Jazz-Matineé in die Schanz-Kulturhalle. Wobei man den Begriff Jazz mal besser nicht zu eng auslegen sollte.

Wenn es am Sonntagmorgen heißt: Bühne frei für das Volker-Klimmer-Quintett & Friends gibt’s virtuose Musik vom Feinsten auf die Ohren.

Denn der vorauseilende Ruf der fünf Musiker, die in Originalbesetzung mit Sängerin Lisa Mosinski auftreten, garantiert höchste musikalische Qualität mit viel Spielfreude.

Nach dem Motto: Jazz & more – more than Jazz kann man sich auf ein unterhaltsames Jazz-, Latin- und Funkrepertoire freuen. Freunde, ob alt, ob jung, jetzt ist groovy Swing angesagt! 

Damit aber nicht genug: Der Jahreszeit entsprechend und zur Einstimmung auf die Oktoberfestsaison wird es auch diesmal wieder ein schmackhaftes bayerisches Büffet mit Weißwürstl, Leberkäs, Brezeln, Obazda, Krautsalat, etc. aufgebaut. Süßes danach ist obligatorisch. Obligatorisch auch die Spendenbox, die für einen freiwilligen Obolus bereit steht.

 

Der Reinerlös der Benefiz-Veranstaltung soll in diesem Jahr Menschen, die an Multiple Sklerose (MS) erkrankt sind, zufließen. Genauer: er wird an die 2001 gegründete Mühlheimer MS-Selbsthilfegruppe MainSterne, die für ihre Aktivitäten auf Spenden angewiesen ist, gehen. www.mainsterne.de. Geplant ist ein Therapiewochenende

in einem behindertengerechten Haus mit geeigneten Sport- und Freizeitangeboten.

 

MS ist eine entzündliche Erkrankung des Rückenmarks und des Gehirns, die heimtückisch, in Schüben aber nicht ansteckend, verläuft. Der Krankheitsverlauf ist sehr individuell. MS wird deshalb auch „die Krankheit mit den vielen Gesichtern“ genannt.

Angefangen von „stummen Vorläufen“ mit milden Schüben, wie etwa Sprachstörungen, Zittern, Kraftlosigkeit, bis hin zu aggressiven Verlaufsformen mit ausgeprägter Symptomatik und körperlichen Einschränkungen. Trotz großer Anstrengungen ist die Ursache der MS nach wie vor unbekannt und Heilung derzeit nicht möglich. Gezielte und rechtzeitige Therapien können sich jedoch positiv auf die Folgeerscheinungen der MS auswirken und erleichtern MS-Kranken das Leben.

 

Karten, die Musikgenuss und Brunch nach bayerischer Art beinhalten, können für

15 Euro im Schanz und auch im Büro Kilian GmbH, Geschäftsstelle der AXA Vers. AG,

Mühlheim, Rodaustraße 2/Ecke Bahnhofstraße oder per mail unter:

lc-muehlheim@web.de erworben werden.

 

 

Benefiz Jazz-Matinée 2012 – ein kurzer Nachtrag.                                               <<< Bildergalerie Jazz-Matinee 2012 >>>

 

Wie sagt man so schön? „Es war ein voller Erfolg!“

 

War es auch! Das Schanz bis auf den letzten Platz besetzt. Die Band, von Herbie empfohlen (man erinnere sich an die vergangenen Veranstaltungen mit ihm und seiner Combo), war kaum noch zu toppen. Excelente  Musiker allesamt mit einem ansprechenden Repertoire und einer gesanglich und optisch präsenten Sängerin.

 

Bemerkens- und dankeswert ist, dass Volker Klimmer mit seiner Band und Sängerin Lisa Mosinski, aus dem fernen Kaiserslautern kommend, auf den Großteil der Gage verzichteten. Auch die Altstadtmetzgerei Schmidt, wiederholt zuständig für das Büffet, servierte leckere und ausreichend bayerische Schmankerl zum Nettoeinkaufspreis. Lukullische Abrundung war die von Ralf Baßler gestiftete Kuchenplatte. Immer wieder gut und hilfreich ist diese Bereitschaft zur Spende, ohne die es einfach nicht funktionieren würde.

 

Die Präsidentin dank in ihrer Rede auch allen Sponsoren herz- und namentlich und vergaß auch nicht, noch mal auf Herrn Zachs finanzielles Engagement beim vergangenen Golfturnier hinzuweisen.

 

Der Spendenbetrag, dessen Höhe sich so um 3000 Euro bewegt, wird in Kürze offiziell an die MS Selbsthilfegruppe Mühlheim, die MainSterne, übergeben. Frau Regina Stadtler bedankte sich in einer kurzen Ansprache stellvertretend für die Mitglieder, die teilweise anwesenden den gelungenen Spätvormittag genossen.

 

Weniger gelungen ist bedauerlicherweise diesmal das fotografische Resultat. Man könnte von einem technischen Fehler sprechen. Muss man aber nicht! Reine Dämlichkeit des Fotografen, der mit der richtigen Einstellung des neuen Objektivs so seine Schwierigkeiten hatte. Gnade also, jetzt habe ich es im Griff!

 

Peter Beug

 

 

Die MainSterne bedanken sich!