Nachträgliche Bescherung

 

Fünfhundert Euro vom Lions-Club geht an die Nummer 24

Marita Immel-Schelzke, unsere amtierende Präsidentin, schwebte als verspätetes Christkind am Abend des 28. Dezembers zu Birgit und Volker Rieth. Als Präsent hatte sie dabei, einen vom Lions-Club gestellten Gewinn über 500,- Euro in echten weltlichen Scheinen.

Der Adventskalender mit der Nummer 0024 war einer der letzten, den Frau Rieth mit viel Glück noch im Fahrzeughaus Engelhardt GmbH in der Dieselstraße erwerben konnte. Und dann, am 17. Dezember, stand hinter dem Türchen als Gewinn A ausgerechnet diese Nummer. Wer hat es gemerkt? Volker, der Vater, beim morgendlichen Studium der Offenbach Post. 

Was Familie Rieth mit dem Geldsegen anstellt, ist noch nicht endgültig geklärt. Das soll noch im Familienkreis, mit Tochter Leonie und Filius Tim, 17 und 15 Jahre alt, beraten werden.

Die Adventskalenderaktion des GMF (Gemeinschaft Mühlheimer Fachgeschäfte) wurde von unserem Club mit € 1500 unterstützt, weil der Gesamterlös  zum behinderten-gerechten Umbau des Mühlheimer Hallenbades verwendet wird. Speziell geplant ist der Einbau einer Hebebühne. Diese baulichen Maßnahmen sind  dringend geboten, um die aufwändigen und teuren Transporte in das Heusenstammer Bad überflüssig werden zu lassen.